Thomas Häßler wird neuer Cheftrainer

05. Februar 2016 – Die 1. Mannschaft des Club Italia 80 e. V. wird ab der Saison 2016/17 von Thomas „Icke“ Häßler trainiert. Der 49 Jährige übernimmt die Position von Christoph Höche, der ab Sommer in einer anderen Funktion für den Verein tätig sein wird. Häßler erhält zunächst einen bis zum 30.06.2018 datierten Vertrag.

„Als Welt- und Europameister, ehemaliger Italien-Legionär und letztendlich als geborener Berliner passt Häßler perfekt in unser Anforderungsprofil. Wir konnten in den Gesprächen von den ersten Minuten an spüren, dass „Icke“ sich mit dieser Aufgabe vollumfänglich identifizieren kann und ist dadurch natürlich unsere erste Wahl“, sagt Sport-Vorstand Eric Meissner über die Verpflichtung. Die jetzige Saison dient der sportlichen Neuorientierung. „Wir planen bereits mit Thomas die neue Saison, wollen ab Sommer gemeinsam vor Allem junge Talente fördern und einen kontinuierlichen Weg nach oben bestreiten“, betont Meißner. Neben Thomas Häßler hat der Club Italia bereits die Ex-Profis Francois Elokan und Jorge Matos in den eigenen Reihen, gestandene Spieler wie Mike Schulz und Philip Malinowski an sich gebunden und Talente wie Richard Juhasz und David Daroczi verpflichtet.

Neben seinen Bundesliga-Stationen Köln, Karlsruhe, Dortmund und 1860 München spielte Thomas Häßler auch 4 Jahre in Italien beim AS Rom und Juventus Turin. Als Trainer war der gebürtige Berliner als Technik- und Co-Trainer beim 1. FC Köln, als Co-Trainer von Berti Vogts bei der Nationalmannschaft Nigerias und bei Padideh im Iran als technischer Direktor aktiv.

„Einen Verein wie Club Italia neu zu entwickeln sehe ich als eine spannende Aufgabe. Ich bin sehr glücklich, dass ich das Vertrauen des Vereins bekommen habe, als Cheftrainer zu arbeiten und hoffe, dass wir gemeinsam unsere Ziele erreichen werden“. Bis zu seinem Dienstantritt als Trainer am 01.07.2016 wird Thomas Häßler bereits als Botschafter und Berater für den Club Italia tätig sein.

Der ganze Verein drückt ihm bei seinen aktuellen Projekten „Ewige Helden“ auf VOX und „Let’s dance“ die Daumen!


Giovanni Bruno (Präsident), Thomas Häßler, Eric Meissner (Sportvorstand), Laurence Hein (Vizepräsident) – Foto: © contrast / O.Behrendt / contrast photoagentur