Offizielle Pressemitteilung zum Test gegen Hertha BSC

30. August 2016 – TESTSPIEL GEGEN CLUB ITALIA UND TRAINER ‚ICKE‘

Hertha BSC testet in der Länderspielpause am Freitag (02.09.16) gegen Club Italia. Die Blau-Weißen treffen im Amateurstadion auf Achtligist Club Italia mit Trainer Thomas Häßler.

HP

Berlin – Im Februar des Jahres kamen Fotografen, Kamerateams und Journalisten mit Notizblöcken in ein Autohaus nach Pankow – und das nicht, weil im Norden Berlins ein neues Meisterstück der Automobilbranche vorgestellt wurde. Sie waren angereist, weil dort ein Bezirksligist seinen neuen Trainer für die Saison 2016/17 präsentierte: Thomas ‚Icke‘ Häßler. Ex-Profi, Welt- und Europameister, einer der begnadetsten Techniker der neunziger Jahre. Ein Idol, das als Mittelfeldspieler das Spiel unnachahmlich lenkte und mit seinen Traumpässen ganze Abwehrreihen aushebelte.

Anfang 2016, fast zwölf Jahre nach seinem Karriereende, stellte sich der gebürtige Berliner als neuer Trainer von Bezirksligist Club Italia vor. „Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. „Einen Verein wie Club Italia neu zu entwickeln ist reizvoll“, hatte der 1,66 m große Mann damals gesagt, nachdem er über einen roten Teppich in die große Empfangshalle geschritten war.

Das Ziel ist Liga drei

An der Seite von Vereinsoffiziellen sprach Häßler, der bereits beim 1. FC Köln als Techniktrainer gearbeitet hat und zuletzt technischer Direktor beim iranischen Erstligisten Padideh Maschad war, über ambitionierte Ziele. „Wir müssen geil darauf sein, so schnell wie möglich nach oben zu kommen“, sagte ‚Icke‘. In acht bis zehn Jahren, so der Plan der Verantwortlichen, soll das Team in der Dritten Liga um Punkte kämpfen. „Ich habe stets professionell gearbeitet und erwarte das auch von meinen Spielern. Fußball muss immer an erster Stelle stehen“, so der ehemalige Mittelfeldspieler, der für den 1. FC Köln, Juventus Turin, AS Rom, Karlsruher SC, Borussia Dortmund, 1860 München und Austria Salzburg spielte.

Der Auftakt ist Häßler und seinen Schützlingen gelungen. In die neue Saison ist der Achtligist mit zwei deutlichen Siegen (Torverhältnis 12:1) gestartet. Auch im Berliner Pokal qualifizierte sich das Team für die nächste Runde. Nun kommt es für die Amateure also zum Kräftemessen mit Hertha BSC. „Jeder im Verein freut sich total auf dieses Spiel“, sagen die Spieler des Bezirksligisten.

Hinweis für Zuschauer: Anstoß der Begegnung im Amateurstadion ist am Freitag (02.09.16) um 15.30 Uhr. Eine Stunde vorher öffnen die Stadiontore. Der Eintritt ist kostenlos. Zugang nur über die Hanns-Braun-Straße.