Club Italia ist Vizemeister

Club Italia Meister der „Nichtprofis“
10. Juni 2006 – Wie haben sie das nur gemacht, die Spieler der Berliner Amateure, in der Endphase der Saison diese Hertha BSC Mannschaft zu besiegen. Zu groß war im Endspiel um die Berliner Meisterschaft der Leistungsunterschied, so dass Club Italia nahezu chancenlos gegen einen übermächtigen Gegner unterging.
Vielleicht waren die Club Italia Spieler satt von den Anstrengungen der gesamten Saison, möglicherweise hatte auch das Halbfinalspiel gegen den Frohnauer SC mit seiner Verlängerung zuviel Kraft gekostet. Darüber hinaus war die nur dreitägige Erholungsphase einfach zu kurz, um den Herthanern wirkungsvoll Paroli bieten zu können.
Aber alles in allem hat die Mannschaft eine wunderbare erlebnisreiche, mit Höhen und Tiefen versehende Fußballsaison 2005/ 2006 gespielt und dabei sensationell das Endspiel der Besten erreicht. Man darf sich für nunmehr ein Jahr Berliner Vizemeister nennen.
Die Club Italia Elf um den engagierten Trainer Dennis Rätsch und dessen Kapitän Bernd Splettstößer ist wegen seiner sportlichen Leistungen und Fairness, wie auch seinem sonstigen Auftreten zu einem viel beachteten Sympathieträger in der Berliner Verbandsliga geworden. Der Vereinsname ist dadurch aufgelebt und das sollte positive Auswirkungen haben.
Im Hinblick auf die Saison 2006/ 2007 muss das Team allerdings aus Altersgründen verstärkt werden, was sich bereits andeutet, denn für die Zukunft gilt eines, aus dem Jäger ist ein Gejagter geworden.